Die Henner-Krogh-Stiftung zur Förderung Sylter Musiker ist eine gemeinnützige kommunale Stiftung in der Verwaltung der Gemeinde Sylt. Zweck der Stiftung ist die Förderung Sylter Musiker, die ihren Hauptwohnsitz auf der Insel Sylt haben.

Insbesondere vergibt die Stiftung jedes Jahr den "Henner-Krogh-Förderpreis", der mit einem Preisgeld von mindestens 5.555 €  und einem Sonderpreis, gestiftet von dem Liedermacher Reinhard Mey, ausschließlich an Sylter Musiker vergeben wird.

 

... mehr zum Förderpreis

 

 

Anmeldung Henner-Krogh-Förderpreis 2018

News
28.06.2016

Kuratorium vergibt Stiftungsmittel 2016

Ende Mai hat das Kuratorium die Stiftungsmittel für 2016 vergeben. Dabei wurde den Antragstellern fast € 18.000 bewilligt. U.a. erhielten für ihre musikalische Arbeit

  • der Förderverein der Kreismusikschule NF auf Sylt € 2.556 Grundförderung, € 600 für Orchesternoten, € 610 für Transporttaschen eines Schlagzeugs, € 730 für ein E-Piano sowie eine Defizitabdeckung für Workshops in Höhe von € 800;
  • die Lebenshilfe Sylt € 180 für eine Tasche mit Rhythmusinstrumenten;
  • der Westerländer Musikverein € 2.556 Grundförderung;
  • die Musikwerkstatt (in gemeinsamer Trägerschaft von Stiftung und ADS Rantum) € 7.300 (Miete und Unterhaltungskosten);
  • der Verein Sylter Bands € 800 für ein Becken-Set und € 500 für einen Workshop (Mittelzusage aus 2015).
  • Der Grundschule mit Förderzentrumsteil St. Nicolai wurde für 2017 ein Zuschuss in Höhe von € 2.000 für eine mobile Musikanlage zugesagt, die in 2016 nicht finanzierbar war.

Das Kuratorium traf alle Entscheidungen einstimmig und freut sich mit den Antragstellern darüber, den musikalischen Nachwuchs auf Sylt erneut umfangreich unterstützen zu können.

 

19.03.2016

28. Henner-Krogh-Förderpreis: Phantastische Musiker, eine tolle und engagierte Jury!

Was für ein Abend!!!

Phantastische Musiker, eine tolle und engagierte Jury und dazu ein begeisterndes Rahmenprogramm: Die Juroren Lennart & Felix sowie später Julia zeigten, dass sie nicht nur andere beurteilen, sondern selber einen super Auftritt hinlegen können. Außerdem die Band Salamanda, die mehrere hundert neue Fans gewonnen hat.

07.02.2016

Henner-Krogh-Förderpreis 2016 - Countdown läuft!

19. März 2016, 19.00 Uhr - dann ist es wieder so weit: Der Henner-Krogh-Förderpreis geht an den Start! Die Vorauswahl hat stattgefunden, und so viel kann schon verraten werden: Eine gelungene Mischung bekannter und neuer Gesichter auf der Henner-Krogh-Bühne wird den Besuchern einen tollen Abend präsentieren. Dazu wieder eine hochkarätige Jury und ein Rahmenprogramm von und mit Profis, die zum Teil in der Jury sitzen - MUSIKFÖRDERUNG wird wieder groß geschrieben!

05.02.2016

Die Henner-Krogh-Stiftung in neuem Gewand

Nach 17 Jahren des Bestehens beschloss das Kuratorium Im Frühjahr 2015, eine Corporate Identity für die Henner-Krogh-Stiftung zur Förderung Sylter Musiker und den Henner-Krogh-Förderpreis zu schaffen.

In Zusammenarbeit mit °° zweikreis.de :: mediendesign wurden Logos für Stiftung und Förderpreis entwickelt und das gesamte Erscheinungsbild der Henner-Krogh-Stiftung vereinheitlicht. Eine neue Homepage wurde aufgesetzt, um schnell und übersichtlich über die Stiftung und deren Tätigkeiten informieren zu können.

07.03.2015

27. Henner-Krogh-Förderpreis 2015

Ein fantastischer Abend und strahlende Sieger

„Der schönste Henner-Krogh-Preis aller Zeiten“ titelte die Sylter Rundschau und zitierte damit das begeisterte Fazit von Bürgermeisterin Petra Reiber kurz vor der Siegerehrung. Und tatsächlich hatte der Abend alles zu bieten, was einen gelungenen Förderpreis ausmacht: Tolle Sylter Nachwuchsmusiker, dazu interessante Acts im Rahmenprogramm, eine hochkarätige Jury und jede Menge bester Unterhaltung. An letzterem hatte natürlich wieder die glänzend aufgelegte Moderatorin des Abends, Sünje Tiedjen großen Anteil. Aber auch die Backstageeinspielungen und Interviews, dazu die professionellen, vom regionalen Fernsehsender Sylt 1 produzierten Videoportraits der einzelnen Teilnehmer – all das zeigte das hohe Niveau der Veranstaltung, die trotz ihrer Länge von fast 4 Stunden zu keiner Zeit Langeweile aufkommen ließ.

 

Die Stiftung auf Facebook