Das Kuratorium

Kuratorim der Henner-Krogh-Stiftung (Mai 2016); v.l.: Maria Andresen, Claus Mungard (Vertreter G. Frank), Christoph Freier, Uwe Tiedjen, Holm Löffler, Karen Eggert, Uwe Erbarth

Als Erbin der Eheleute Frauke und Henner Krogh hat sich die Stadt Westerland verpflichtet eine kommunale Stiftung zu errichten. Die Formalien der 1998 begründeten "Henner-Krogh- Stiftung zur Förderung Sylter Musiker" sind festgelegt in einer Stiftungssatzung. Diese regelt z.B. die Namensführung und den Zweck der Stiftung, die Mittelverwendung und die Besetzung des Stiftungskuratoriums.

Das Kuratorium besteht aus sieben Personen, von denen mindestens drei der Sylter Gemeindevertretung angehören müssen. Augenblicklich sind im Kuratorium:

  • Uwe Tiedjen (Vorsitzender)
  • Maria Andresen
  • Karen Eggert
  • Günther Frank
  • Christoph Freier
  • Uwe Erbarth
  • Holm Löffler

Das Kuratorium tagt in der Regel zweimal jährlich, um über vorliegende Förderanträge zu entscheiden. Antragsberechtigt sind Einzelpersonen, Musikgruppen, gemeinnützige Vereine, Schulen und Chöre von der Insel Sylt.

Alles Weitere enthalten die "Richtlinien zur Vergabe von Mitteln der Henner-Krogh-Stiftung zur Förderung Sylter Musiker".

Die Stiftung auf Facebook