02.09.2022

Nächster Henner-Krogh-Förderpreis im Februar 2023

Musikalische Talente aufgepasst – jetzt ist Bewerbungsstart!

Nach dem Förderpreis ist vor dem Förderpreis, und dieses Mal passt der Spruch so gut wie nie zuvor. Auf den außer-turnusmäßigen Julitermin der vergangenen Veranstaltung folgt der nächste nur ein halbes Jahr später im kommenden Februar. Kaum ist der Jubel verklungen, das Konfetti zusammengefegt und der Adrenalinpegel der letzten Teilnehmer wieder normal, da geht's auch schon mit den Vorbereitungen für den 33. Henner-Krogh-Förderpreis am 4. Februar 2023 los.

Und was für die Sylter Musikerinnen und Musiker am wichtigsten ist: Der Startschuss für die nächste Bewerbungsphase ist hiermit gefallen. Das heißt für jede und jeden mit musikalischen Ambitionen im Alter zwischen 16 und 50 Jahren, in einer Formation auch jünger oder älter – die große Bühne ruft Euch wieder! Ihr rockt bereits mit Eurer Band ziemlich laut die Garage oder intoniert mit Eurem klassischen Trio alte Meister? Vielleicht habt Ihr mit eigenen Songs verrückte und ernsthafte Dinge zu sagen oder interpretiert bekannte Schlager witzig neu? Ob das für eine Bewerbung das Richtige ist, fragt Ihr Euch? Müsst Ihr nicht, denn jeder Stil ist beim Förderpreis willkommen, nur motiviert und überzeugend solltet Ihr sein.

Dann wartet auf Euch auf der Bühne im Congress Centrum Sylt vor Hunderten gespannter Zuschauer ein unvergesslicher Abend, der Euch viele neue Erfahrungen und Rückenwind für Eure weiteren musikalischen Vorhaben beschert. Wenn Ihr allein von diesem Gedanken Lampenfieber bekommt, seid versichert: Die Veranstaltung nennt sich nicht ohne Grund Förderpreis. Hier werden Eure Talente von einem engagierten Orgateam unterstützt, von professionellen Technikern mit super Sound und passendem Licht in Szene gesetzt sowie von einer kompetenten Jury durch hilfreiches Feedback bewertet.

Auch wer noch dringend Mitmusiker sucht, sein eigenes Können nicht einschätzen kann oder keine Räumlichkeiten zum Proben hat, darf sich gern melden und auf Unterstützung zählen. Zum Beispiel stellt die Henner-Krogh-Stiftung in Rantum die "Musikwerkstatt" für Proben zur Verfügung, und auch in der Kreismusikschule auf Sylt sind Musiker für Übungssessions herzlich willkommen – meldet Euch einfach, fragt nach und knüpft damit sogar neue Connections zum Sylter Musiknetzwerk.

An die Bewerbungsunterlagen für den Henner-Krogh-Förderpreis kommt Ihr ganz einfach:

Mit einem Anruf oder einer Mail an die Organisatoren Ron Glauth (mobil 0151-527 199 22 oder ronglauth_at_gmail.com) und Annika Feldmann (mobil 0159-01 666 205 oder mfg-a.feldmann_at_gmx.de) habt Ihr alle Infos zur Hand und könnt Euer Solo- oder Band-Projekt anmelden. Benötigt werden unter anderem Hörproben Eurer Songs und ein kurzes Vorstellungsvideo über Euch, ohne großes Brimborium. Das Orgateam – sprich Kuratoriumsvorsitzender Uwe Tiedjen, Frauke Wehrhahn und Christin Zielasko von der Gemeinde Sylt und die beiden Ansprechpartner – möchten Euch einfach kennenlernen und freuen sich auf Eure Bewerbung.

Noch Fragen? Kein Problem – Ron und Annika beantworten sie Euch gern. Also, besorgt Euch die Bewerbungsunterlagen, meldet Euch bis zum 20. November 2022 an und überrascht alle mit Eurer Musik!

Die Stiftung auf Facebook